Pressemitteilung Homann: Unterstützung für Kita-Bündnis

SPD-Fraktionsvize nimmt Forderungen des Kinderschutzbundes in Freiberg entgegen

Henning Homann, Döbelner SPD-Landtagsabgeordneter und Chef der SPD Mittelsachsen, erklärt zum Aktionstag „Weil Kinder Zeit brauchen“ des Graswurzelbündnisses „Die bessere Kita“ am 20. September:

„Mir ist es wichtig, die Qualität in der frühkindlichen Bildung weiter zu verbessern und auch die Debatte darüber zu führen, wie das gelingen kann. Ich begrüße die Gründung und die Aktionen des Graswurzelbündnisses ‚Die bessere Kita‘ daher ausdrücklich. Klar ist, dass gesellschaftlicher Druck notwendig ist, um Mehrheiten für bessere Kitas zu finden. Es ist ein lohnenswertes Ziel hierfür gemeinsam zu streiten, um unseren Kindern bestmögliche Bildungschancen zu bieten und ¬den Erzieher-Beruf aufzuwerten.“ 

„Die SPD sieht sich als politischer Partner aller, die Arbeits- und Lernbedingungen an den Sächsischen Kitas verbessern wollen. Mit dem Eintritt der SPD in die Regierung 2014 hat sich auf Landesebene einiges bewegt. Insgesamt stellen wir bis 2019 über 576 Millionen Euro zusätzlich für die Bildung und Betreuung unserer Kleinsten zur Verfügung und verbessern so schrittweise die Personalausstattung. Kleinere Kita-Gruppen machen auch den Beruf des Erziehers attraktiver, so dass sich hoffentlich mehr Jugendliche für einen solchen Berufsweg entscheiden. Jetzt müssen wir über die nächsten notwenigen Schritte sprechen. Deshalb ist die Initiative des Kinderschutzbundes auch so wichtig.

Veröffentlicht von SPD Mittelsachsen am 20.09.2017

 

Kommunales Simone Raatz besucht Waldheimer Stadtfest

Mit dabei bei der Eröffnung des Stadtfestes am ersten Augustwochenende in Waldheim. Von links nach rechts: der stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende in der Zschopaustadt Silvio Winkler, Bundestagsabgeordnete Dr. Simone Raatz, SPD-Vorsitzender Mario Böhme sowie Stadtrat und Kantor René Michal Röder.

Am 9. und 30. August sind jeweils vormittags auf dem Waldheimer Wochenmarkt SPD-Infostände zur Bundestagswahl geplant.

Veröffentlicht von SPD Mittelsachsen am 09.08.2017

 

Ankündigungen Küchentisch macht Station in Mittweida und Döbeln

Dass die besten Gespräche oft am Küchentisch zustande kommen, beweißt der Sächsische SPD-Vorsitzende Martin Dulig seit der Landtagswahl 2014. 

Regelmäßig finden offene Gespächsrunden im ganzen Land statt, bei denen sich wechselnde Gäste aus Politik und Gesellschaft aber auch Bürgerinnen und Bürger mit ihren Fragen, Anliegen und Ideen spontan beteiliegen können,

Neben SPD-Landeschef und Wirtschaftsminister Dulig nehmen diesmal in der Runde am Küchentisch die Sächsische Staatsministerin für Gleichsstellung und Integration Petra Köpping, die Bundestagsabgeordnete Dr. Simone Raatz aus Freiberg sowie der Döbelner Landtagsabgeordnete Henning Homann Platz.

Die Gesprächsrunden unter der Überschrift "Vertrauensarbeit" finden am Mittwoch, den 9. August um 19 Uhr im "Schwanenschlößchen" Mittweida sowie am Donnerstag, den 24. August ebenfalls ab 19 Uhr im Volkshaus Döbeln satt.

Veröffentlicht von SPD Mittelsachsen am 29.07.2017

 

Pressemitteilung Homann: Oberstes Ziel ist Erhalt von möglichst vielen Arbeitsplätzen

Henning Homann, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag und Sprecher für Arbeitsmarkt, am Donnerstag in der Aktuellen Debatte zur Insolvenz von Solarworld

„In erster Linie geht es jetzt um die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, es geht um die Menschen, deren Familien, um deren persönliche Perspektive“, so Henning Homann. Die Schuldfrage im Zusammenhang mit der Insolvenz sollte jetzt nicht im Mittelpunkt der Debatte stehen, warnte Homann vor einer politischen Instrumentalisierung. „Das wird den betroffenen Beschäftigten nicht gerecht.“

„Unser erstes Ziel muss es sein, so viele Arbeitsplätze wie möglich am Standort Freiberg zu erhalten.“ Jetzt sei es Aufgabe des Insolvenzverwalters,  gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Plan für die Perspektive des Unternehmens zu entwickeln. „Wenn der Plan steht, dann sind wir als Freistaat gefordert, diesen Plan mit allen uns zur Verfügung stehenden Instrumenten zu unterstützen.“  

Veröffentlicht von SPD Mittelsachsen am 18.05.2017

 

Ankündigungen FES-Veranstaltung: "Die Rente ist sicher" ...ja und?

04. April 2017 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Brauhof Breiberg, Bergmannsstube, Körnerstr. 2, 09599 Freiberg

"Die Rente ist sicher" dieser Satz von Norbert Blüm hat sich wie kaum ein anderer ins kollektive Gedächtnis eingebrannt. Und tatsächlich ist die Rente in Deutschland eines der zuverlässigsten Wohlfahrtsinstrumente. Und trotzdem hören wir von zunehmender Altersarmut, also von einer Rente, die nicht zum Leben reicht. Prekäre Beschäftigung, Brüche in der Erwerbsbiografie, wenig Einkommen trotz Mindestlohn…der Wandel der Arbeitswelt trägt einen erheblichen Anteil an der "Prekarisierung der Rente" und gibt Anlass zur Sorge. 

So werden Rufe laut, dass auch Beamte und Freiberufliche in die gesetzliche Rentenkasse einzahlen sollen, um das Rentenniveau zu halten. Was aber ist das Rentenniveau eigentlich? Und was würde wirklich etwas nutzen? Ist es die Erhöhung des Renteneintrittsalters, da die Menschen in Deutschland mittlerweile eine deutlich höhere Lebenserwartung haben? Und in der Tat wäre dies eine denkbare Variante, wenn Lösungen für Arbeitnehmer gefunden werden, die aufgrund ihres ausgeübten Berufs nicht bis zum Alter von 67 oder 70 arbeiten können. 
Sind es Betriebsrenten oder die Stärkung der privaten Vorsorge? Letzteres ist für viele schlichtweg nicht möglich, da das geringe Einkommen keine Spielräume lässt, auch noch etwas "auf die hohe Kante zu legen". Das Riester-System durchschauen die wenigsten, auch gilt es nur für bestimmte Einkommensgruppen als sinnvolles Rentenergänzungsinstrument.
Wie können wir für ein gesichertes Leben für alle im Alter sorgen?
Kommen Sie dazu mit uns ins Gespräch. Der Eintritt ist frei

Wir freuen uns auf:
Thomas Öchsner, Parlamentsredaktion Wirtschaft, Süddeutsche Zeitung, Berlin
Romina Hirt, Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland, Leipzig
Ralf Hron, DGB Regionsgeschäftsführer Südwestsachsen
Die Moderation übernimmt Dr. Simone Raatz, MdB

Anmeldung: http://www.fes.de/de/veranstaltung/veranstaltung/detail/214320/

Veröffentlicht von SPD Mittelsachsen am 31.03.2017

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

 

 

 

 


Die SPD Freiberg am Neckar in Baden-Wüttenberg

 

Counter

Besucher:989405
Heute:23
Online:1