Pressemitteilung Homann: „Sondierungsergebnis reicht für eine Zustimmung nicht aus“

Kreisvorstand der SPD Mittelsachsen stimmt gegen Aufnahme von Koalitionsverhandlungen

Am vergangenen Wochenende traf sich der Vorstand des SPD-Kreisverbands Mittelsachsen zur jährlichen Kreisvorstandsklausur auf dem Gut Gödelitz bei Döbeln. Neben organisatorischen und inhaltlichen Planungen für das Jahr 2018 stand auch die aktuelle bundespolitische Lage auf der Tagesordnung. Nach langer Debatte hat sich der Kreisvorstand mit großer Mehrheit gegen die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU ausgesprochen.

Der SPD Kreisvorsitzende Henning Homann wird nun am Sonntag in Bonn Delegierter der Sächsischen Sozialdemokraten sein und gegen die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen stimmen. Er erklärt mit Blick auf den Parteitag: „Die Ergebnisse der Sondierungen halten wir für nicht zustimmungsfähig. Trotz einiger respektabler Verhandlungserfolge wurden die zentralen Anliegen der SPD, wie die langfristige Sicherung der Renten, die Regulierung des Arbeitsmarktes und die Einführung einer Bürgerversicherung durch die Union zu stark verwässert oder ganz verhindert. Damit scheitert nach Jamaika auch die Groko an Angela Merkel und der Union. Sie beweisen, dass sie nicht bereit sind, in Deutschland mehr soziale Sicherheit zu schaffen.“

Veröffentlicht von SPD Mittelsachsen am 17.01.2018

 

Ortsverein SPD-Ortsverein Großschirma läd zum politischen Stammtisch

Am Montag, 5. Februar 2018 diskutieren die Sozialdemokraten ab 19.30 Uhr, mit dem Döbelner Landtagsabgeordneten und stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, Henning Homann, in der „Grünen Linde“ in Großschirma.

Homann, auch Vorsitzender der SPD Mittelsachsen, wird einen kurzen Impulsvortrag zum Thema Öffentlicher Personennahverkehr halten. Im Anschluss soll diskutiert werden, u. a. über die Anbindung des Ländlichen Raumes an die großen Zentren Dresden, Chemnitz und Leipzig. Auch die Zukunft der Sächsischen Verkehrsverbünde steht zur Debatte. Selbstverständlich können auch andere Themen angesprochen werden.

Politischer Stammtisch der SPD Großschirma
Montag, 5. Februar 2018
19.30 - 21.00 Uhr
Landhaus "Zur Grünen Linde"
Hauptstraße 121, 09603 Großschirma

Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei.
 

Veröffentlicht von SPD Mittelsachsen am 12.01.2018

 

Allgemein SPD diskutiert offen und kritisch über Wahlergebnis

Etwa 40 Mitglieder fanden am 16. Oktober den Weg ins Döbelner Bürgerbüro des Landtagsabgeordneten Henning Homann. Der Kreisverband der SPD hatte zur offenen Vorstandssitzung eingeladen. Unter den Gästen an diesem Abend sind viele langjährige Genossinnen und Genossen. Aber auch engagierte junge Mitglieder wie der Döbelner Stadtrat und Juso-Chef Hans-Martin Behrisch bringen sich in die lebhafte Diskussion ein.

Das Ergebnis der Bundestagswahl vom 24. September wurde kritisch analysiert und besprochen, welche Konsequenzen aus dieser Niederlage zu ziehen sind. Besonders schmerzt die Mittelsachsen-SPD, dass ihre Freiberger Kandidatin Dr. Simone Raatz den Wiedereinzug in den Bundestag verpasste.

Kreisvorsitzender Henning Homann fasst die Diskussion so zusammen. "Wir müssen den Mut haben offen über Fehler zu sprechen. Und wir müssen den Mut haben für unsere Überzeugungen zu kämpfen. Die SPD lebt, weil unsere Vision einer freien und gerechten Gesellschaft lebt."

Mit dieser parteioffenen Veranstaltung will die Kreis-SPD einen ersten Beitrag zum Erneuerungsprozess der Sozialdemokratie leisten.

Veröffentlicht von SPD Mittelsachsen am 17.10.2017

 

Pressemitteilung Homann: Unterstützung für Kita-Bündnis

SPD-Fraktionsvize nimmt Forderungen des Kinderschutzbundes in Freiberg entgegen

Henning Homann, Döbelner SPD-Landtagsabgeordneter und Chef der SPD Mittelsachsen, erklärt zum Aktionstag „Weil Kinder Zeit brauchen“ des Graswurzelbündnisses „Die bessere Kita“ am 20. September:

„Mir ist es wichtig, die Qualität in der frühkindlichen Bildung weiter zu verbessern und auch die Debatte darüber zu führen, wie das gelingen kann. Ich begrüße die Gründung und die Aktionen des Graswurzelbündnisses ‚Die bessere Kita‘ daher ausdrücklich. Klar ist, dass gesellschaftlicher Druck notwendig ist, um Mehrheiten für bessere Kitas zu finden. Es ist ein lohnenswertes Ziel hierfür gemeinsam zu streiten, um unseren Kindern bestmögliche Bildungschancen zu bieten und ¬den Erzieher-Beruf aufzuwerten.“ 

„Die SPD sieht sich als politischer Partner aller, die Arbeits- und Lernbedingungen an den Sächsischen Kitas verbessern wollen. Mit dem Eintritt der SPD in die Regierung 2014 hat sich auf Landesebene einiges bewegt. Insgesamt stellen wir bis 2019 über 576 Millionen Euro zusätzlich für die Bildung und Betreuung unserer Kleinsten zur Verfügung und verbessern so schrittweise die Personalausstattung. Kleinere Kita-Gruppen machen auch den Beruf des Erziehers attraktiver, so dass sich hoffentlich mehr Jugendliche für einen solchen Berufsweg entscheiden. Jetzt müssen wir über die nächsten notwenigen Schritte sprechen. Deshalb ist die Initiative des Kinderschutzbundes auch so wichtig.

Veröffentlicht von SPD Mittelsachsen am 20.09.2017

 

Kommunales Simone Raatz besucht Waldheimer Stadtfest

Mit dabei bei der Eröffnung des Stadtfestes am ersten Augustwochenende in Waldheim. Von links nach rechts: der stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende in der Zschopaustadt Silvio Winkler, Bundestagsabgeordnete Dr. Simone Raatz, SPD-Vorsitzender Mario Böhme sowie Stadtrat und Kantor René Michal Röder.

Am 9. und 30. August sind jeweils vormittags auf dem Waldheimer Wochenmarkt SPD-Infostände zur Bundestagswahl geplant.

Veröffentlicht von SPD Mittelsachsen am 09.08.2017

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

 

 

 

 


Die SPD Freiberg am Neckar in Baden-Wüttenberg

 

Counter

Besucher:1012477
Heute:38
Online:1