Mittelsachse wird stellvertretender Vorsitzender der Jusos Sachsen

Veröffentlicht am 30.11.2009 in Wahlen

Tommy Jehmlich

Der Freiberger Tommy Jehmlich, Vorsitzender der SPD-Jugendorganisation Jusos in Mittelsachsen, ist am Samstag zum stellvertretenden Landesvorsitzenden des Juso-Landesverbandes Sachsen gewählt worden.

„Ich freue mich sehr, dass die sächsischen Jusos mir mit überwältigender Mehrheit das Vertrauen ausgesprochen haben und damit zeigen, wie wichtig ihnen die Menschen sind, die sich in eher ländlichen Regionen aktiv für die jungen Menschen einsetzen.“ stellt Tommy Jehmlich nach seiner Wahl fest. Trotz der vielen neuen Aufgaben, die nun in ganz Sachsen auf den 23- jährigen warten, will er auch weiterhin keine Abstriche bei seiner Arbeit im Kreisverband Mittelsachsen machen.

„Wir gratulieren Tommy Jehmlich sehr herzlich zu seiner Wahl und freuen uns, dass damit die Rolle der mittelsächsischen Jusos im Landesverband noch stärker wird“, so Kay Dramert, stellvertretender Kreisvorsitzender.

Tommy Jehmlich ist seit 2008 Vorsitzender der Jusos in Mittelsachsen, zuvor stand er den erzgebirgischen Jusos vor. Seit 2008 studiert der gelernte Bankkaufmann an der Bergakademie Freiberg Betriebswirtschaftslehre.

„Die Jusos in Mittelsachsen waren nicht nur der erste Jugendverband einer Partei, der sich hier gegründet hat wir sind auch der aktivste.“ so Dramert. Dies sei der guten Arbeit von Tommy Jehmlich zu verdanken. „Ein stetiges Mitgliederwachstum und die kontinuierliche Arbeit des Kreisverbandes, zeigt dass wir auf einem guten Weg sind.“ Damit sei deutlich, so Dramert abschließend, dass die Jusos die erste Anlaufstelle für politisch interessierte junge Menschen in Mittelsachsen sind.

 

Homepage SPD Mittelsachsen

Kommunalwahlkampf 2019

 

Bürgerdialog Mittelsachsen

Endstation Rechts

SPD Freiberg am Neckar







Die SPD Freiberg am Neckar in Baden-Wüttenberg

Counter

Besucher:1078486
Heute:60
Online:3