Nachrichten zum Thema Jugendpolitik

Jugendpolitik Jusos Mittelsachsen wählen neuen Vorstand

Die Jusos Mittelsachsen, die Jugendorganisation der SPD, haben auf ihrer Vollversammlung am 14. Februar 2016 einen neuen Vorstand gewählt. Alter und neuer Vorsitzender ist der Döbelner Hans-Martin Behrisch. Sein Stellvertreter ist zukünftig der Freiberger Student Alexander Geißler. Den neuen Kreisvorstand komplettieren Andreas Richter und Friedrich Zentgraf aus Freiberg, Tobias Sommerfeld aus Döbeln sowie Florian Bohne aus Hainichen.

Besonderer Höhepunkt der Vollversammlung war die Diskussion mit der Freiberger Bundestagsabgeordneten Dr. Simone Raatz über deren Dienstbesuch in Israel und die neusten Themen des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, dem Raatz als Stellvertretende Vorsitzende angehört. Einen weiteren Scherpunkt bildete das neue Asylpaket II. Daneben beschäftigten sich die Nachwuchspolitiker mit künftigen Veranstaltungen und neuen Möglichkeiten der Mitgliederwerbung.

Am Ende zog der Kreisvorsitzende Behrisch ein positives Fazit: „Wir haben sehr viele neue Ideen und Impulse gesammelt. Wir werden jetzt die Ärmel hochkrempeln und konzentriert daran gehen diese bestmöglich umzusetzen. Ich danke Dr. Simone Raatz für die spannende Diskussion und dass sie sich Zeit für uns genommen hat. Ich freue mich sehr auf das kommende Jahr und die neuen Herausforderungen."

Veröffentlicht von SPD Mittelsachsen am 16.02.2016

 

Henning Homann Jugendpolitik Schulsozialarbeit in Mittelsachsen vor massiven Kürzungen – Homann verlangt verlässliche Finanzierung

Der Landtagsabgeordnete und SPD-Kreisvorsitzende Henning Homann sieht durch unzureichende Finanzierung die Schulsozialarbeit in Mittelsachsen in Gefahr. „Wir sind uns mit Lehrern sowie Eltern- und Schülervertretungen einig, dass die Schulsozialarbeit ausgebaut werden muss.  Aber genau das Gegenteil ist gerade der Fall“, so Homann. Konkret geht es um zweidrittel also 17,5 der 26  Schulsozialarbeiterstellen in Mittelsachsen, die aus dem EU-geförderten Programm "Kompetenzentwicklung für Schülerinnen und Schüler" in Mittelsachsen finanziert wurden, das am 31. Juli planmäßig ausläuft.

Eine weitere Finanzierung mit EU-Geld ist erst zum 1. Januar 2015 möglich. „Die von Sozialministerin Claus mehrfach zugesicherte Zwischenfinanzierung wird jedoch frühestens zum 1. September möglich, und sie wird nicht für alle bestehenden Projekte ausreichen“, so Homann nach Gesprächen mit betroffenen Projektträgern. „Und die vom Ministerium verlangte Konzentration auf Oberschulen bedeutet das Aus für ESF-geförderte Schulsozialarbeit an Gymnasien.“

Veröffentlicht von SPD Mittelsachsen am 18.05.2014

 

Jugendpolitik CDU und FDP verhindern Landesprogramm Schulsozialarbeit

Gestern Abend hat die SPD-Fraktion ihren Antrag ‚Kinder stärken – Landesprogramm Schulsozialarbeit auflegen‘ im Plenum des Sächsischen Landtags zur Abstimmung gestellt. Die Sozialdemokraten verfolgten damit das Ziel, die Schulsozialarbeit flächendeckend an allen sächsischen Schulen auszubauen, um allen Schülerinnen und Schülern bestmögliche Bildungschancen zu ermöglichen. Der Antrag scheiterte aber am Mittwochabend an der ablehnenden Haltung von CDU und FDP.

„Ein Landesprogramm Schulsozialarbeit wäre die notwendige Antwort auf die wachsenden Bedürfnisse vor Ort gewesen.“, erklärt Henning Homann das Vorhaben der SPD-Fraktion. „Wachsende Probleme, vor allem bei Familien in sozial schwierigen Situationen, eine Schulabbrecherquote von zehn Prozent und wachsende Ansprüche an unseren Schulen, fordern den Freistaat dringend zum Handeln auf.“, so Homann.

Veröffentlicht von SPD Mittelsachsen am 13.03.2014

 

Jugendpolitik SPD-Fraktion fordert Kinderbeauftragten für Sachsen

Die SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag erneuert ihre Forderung nach einem sächsischen Kinderbeauftragten. Dieser sollte direkt an den Landtag angegliedert werden. Der Kinderbeauftragte sollte ressortübergreifen einen Blick aus Sicht der Kinder auf Gesetzesvorhaben und Maßnahmen der Landespolitik werfen.

Er wäre Ansprechpartner für Kinder und all jene, die sich um ihr Wohl bemühen. Zudem könnte er Anregungen geben für eine stärkere Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen in der Politik.

Veröffentlicht von SPD Mittelsachsen am 05.06.2013

 

Jugendpolitik Jusos Mittelsachsen wählen neuen Vorstand

Döbelner Hans-Martin Behrisch von Vollversammlung zum neuen Vorsitzenden gewählt

Bereits am vergangenen Samstag, 02.03.2013, trafen sich die Jusos Mittelsachen in Freiberg zu ihrer Vollversammlung um einen neuen Vorstand zu wählen und über den diesjährigen Bundestagswahlkampf zu diskutieren. Als Gastrednerin war Dr. Simone Raatz, Bundestagskandidatin der SPD Mittelsachsen, anwesend.

Veröffentlicht von SPD Mittelsachsen am 08.03.2013

 

 

 


Die SPD Freiberg am Neckar in Baden-Wüttenberg

 

Counter

Besucher:1074827
Heute:19
Online:1