Nachrichten zum Thema Pressemitteilung

10.12.2019 in Pressemitteilung

SPD fordert offenes Podiumsgespräch zur Reichweite der Kunstfreiheit für das mittelsächsische Theater

 

Die Freiberger SPD verlangt ein offenes Podiumsgespräch zur Reichweite der Kunstfreiheit für das mittelsächsische Theater. Einen Antrag der Linken zu diesem Thema hatte die Mehrheit der Freiberger Stadträte am 5. Dezember dieses Jahres von der Tagesordnung gestrichen.

18.11.2019 in Pressemitteilung

Sparkasse: SPD will Auskunft

 

Alexander Geißler und Christel Embacher haben sich zur Schließung von 16 Sparkassen im Kreis geäußert. Gemeinsam mit Christel Embacher habe ich mich zur Schließung von 16 Sparkassenfilialen im Kreis geäußert. Es ist nicht nur die Entscheidung an sich, die sehr schlecht für die Region ist. Die Entscheidung wird den Bürgern wieder einmal vorgesetzt, alles bereits entschieden. Nach dem Motto: "Friss oder stirb." Keine Mitsprache, keine Diskussion, keine Debatte im Kreistag, kein bekanntes Konzept, wie man die Schließungen und entstehende Härten abfedern könnte. z.B. mit Sparkassenbussen, Automaten anstatt kompletter Filiale, Personalreduzierungen um Standorte erhalten zu können, etc. Sind es nicht gerade diese Entscheidungen und dieses Vorgehen, das bei vielen immer weiter das Gefühl wachsen lässt "meine Meinung zählt doch sowieso nicht", "es wird doch eh über meinen Kopf hinweg entschieden", Alle Entscheidungsträger sollten endlich einmal einsehen, dass man mit so einer Art von Politik nicht mehr lange wird weitermachen können. Beteiligt die Bürger, die Menschen die unmittelbar betroffen sind, habt keine Angst vor unbequemen Fragen und hört zu!
Quelle: Freie Presse, 12.11.2019

14.11.2019 in Pressemitteilung von SPD Mittelsachsen

SPD unterstützt Initiative für den Erhalt von Sparkassenfilialen und fordert Einsparungen beim Sparkassenvorstand

 

SPD-Kreistagsfraktion hebt Thema auf Tagesordnung der Kreistagssitzung

Die SPD Mittelsachsen unterstützt die Initiative für den Erhalt von Sparkassenfilialen und fordert Einsparungen beim Vorstand der Sparkasse Mittelsachsen. Der ländliche Raum dürfe nicht ausbluten, die Infrastruktur müsse bürgernah erhalten bleiben, argumentiert der Döbelner Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der SPD Mittelsachsen, Henning Homann:

„Das rote S der Sparkassenfilialen ist immer auch ein Signal für einen lebendigen Ort, für Heimat und Vertrauen. Die Bürgerinnen und Bürger möchten ihre Geldgeschäfte wohnortnah bei kompetentem Personal in ihrer Sparkassenfiliale erledigen. Den guten Service der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schätzen sie. Daher fordern wir die Sparkassenführung auf, die Pläne zu überdenken und gemeinsam mit den betroffenen Kommunen nach Kompromissen zu suchen. Gleichzeitig erwarten wir, dass der Vorstand der Sparkasse Mittelsachsen bei notwendigen Einsparungen bei sich selbst beginnt. Wir schlagen deshalb vor den Vorstand der Sparkasse Mittelsachsen von drei auf zwei Personen zu verkleinern“, erklärt Henning Homann.

14.08.2019 in Pressemitteilung von SPD Mittelsachsen

Homann: „Die CDU Mittelsachsen muss ihren Umgang mit der AfD klären“

 

SPD-Kreischef fordert nach Vorkommnissen im Kreistag klare Aussagen der Union

Nach den Vorkommnissen im mittelsächsischen Kreistag fordert der Kreisvorsitzende der SPD, Henning Homann, die CDU zur Klärung ihrer Haltung gegenüber der AfD auf. Bei mehreren Wahlen hatte der Kandidat der AfD deutlich mehr Stimmen erhalten, als die Fraktion selbst aufbringen kann.

„Ist das Beispiel aus dem Kreistag die Blaupause für die künftige Strategie der CDU auf kommunaler Ebene? Auf Bundes- und Landesebene schließen die Parteichefs Kramp-Karrenbauer und Kretschmer eine Zusammenarbeit kategorisch und wortreich aus, auf der kommunalen Ebene schaffen die CDU-Räte stillschweigend Fakten“, kritisiert Homann. „Ich rufe die CDU Mittelsachsen dringend zur Klärung auf. Abgrenzung ausrufen und dann das Gegenteil tun, genau dieses Handeln ist es, was zum Vertrauensverlust in unsere Demokratie beiträgt. Wir brauchen Klarheit.“

11.02.2019 in Pressemitteilung von SPD Mittelsachsen

LINKE, SPD und GRÜNE für längeres gemeinsames Lernen

 

+++ Mittwoch 9:00 bis 10:30 Uhr Niedermarkt Döbeln +++ 11:00 bis 12:30 Uhr Markt Mittweida +++

Am Mittwoch, 13. Februar 2019, findet im Rahmen der Aktionswoche für längeres gemeinsames Lernen eine gemeinsame Unterschriftenaktion der Kreisverbände der Linken, SPD und Grünen in Mittelsachsen in Döbeln und Mittweida statt.

Das Bündnis GEMEINSCHAFTSSCHULE IN SACHSEN – LÄNGER GEMEINSAM LERNEN besteht neben Parteien aus zahlreichen Organisationen wie den Gewerkschaften Ver.di und GEW Sachsen, dem Grundschulverband, Landeselternrat und Landesschülerrat sowie der Volkssolidarität.

Mit einem Volksantrag wollen sie durchsetzen, dass längeres gemeinsames Lernen über die 4. Klasse hinaus ermöglicht wird. Dazu soll das Schulgesetz so geändert werden, dass dort, wo Schulträger, Eltern, Lehrer und Schüler sich einig sind, sogenannte Gemeinschaftsschulen entstehen können. 

„Das Prinzip der Gemeinschaftsschule zeigt in anderen Ländern, dass sich Leistung und Bildungsgerechtigkeit nicht ausschließen. Im Gegenteil: Längeres Gemeinsames Lernen verbessert das Lernklima, steigert die Sozialkompetenzen und ermöglicht es Chancenungleichheiten bei Kindern besser auszugleichen. Der Erfolg des Bündnisses zeigt, dass die Idee der Gemeinschaftsschule von der Mehrheit der Menschen in Sachsen unterstützt wird. Unsere Parteien engagieren sich deshalb in dem Bündnis und arbeiten dafür eng zusammen“, erklären die drei Vorsitzenden von LINKEN, SPD und GRÜNEN, Marika Tändler-Walenta, Henning Homann und Wolfram Günther. 

Unser Programm für Sachsen

Landtagswahl 2019

Alexander Geißler

 

Alexander Geißler

Direktkandidat zur Landtagswahl 2019

https://www.alexander-geissler-spd.de/

Bürgerdialog Mittelsachsen

Endstation Rechts

SPD Freiberg am Neckar







Die SPD Freiberg am Neckar in Baden-Wüttenberg

Counter

Besucher:1078486
Heute:169
Online:1

Am Sonntag SPD wählen