Nachrichten zum Thema Wahlen

Wahlen SPD-Mittelsachsen stellt Bundestagskandidatin für 2017 auf

Am kommenden Samstag, den 29. Oktober, stellen die mittelsächsischen Sozialdemokraten im Brauhof Freiberg, Körnerstraße 2, ihre Kandidatin für den Bundestagswahlkreis 161 (Mittelsachsen) auf. Aktuell einzige Bewerberin ist die bisherige Bundestagsabgeordnete Dr. Simone Raatz. Die Freibergerin ist seit 2013 im Parlament und stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung.

Dazu erklärt Simone Raatz:

„Ich bewerbe mich erneut um ein Bundestagsmandat, um die mir sehr am Herzen liegenden Projekte, wie „Längeres gemeinsames Lernen“ und „Gute Arbeit in der Wissenschaft“ erfolgreich fortführen zu können und auch damit unserer Region in Berlin eine ernstzunehmende Stimme zu geben. Auch mit dem Mindestlohn, der Rente mit 63 und Investitionen in Bildung und Forschung haben wir Mittelsachsen gestärkt. Gerade für den Hochschulbereich ist es mir gelungen, bessere Bedingungen zu erreichen. Das möchte ich fortsetzen. Bildung ist der Schlüssel für die Zukunft. Mit den Bürgerinnen und Bürgern werde ich weiter daran arbeiten, dass es bei uns sozial gerecht und demokratisch zugeht.“

Veröffentlicht von SPD Mittelsachsen am 27.10.2016

 

Wahlen Henning Homann mit 94% als SPD Kreisvorsitzender bestätigt

„Gute Arbeit, starker ÖPNV und Breitbandausbau sind zentral für die Zukunft Mittelsachsens“

Der Parteitag der SPD Mittelsachsen hat am Samstag in Flöha den Döbelner Landtagsabgeordneten Henning Homann im Amt des Kreisvorsitzenden mit einem überzeugenden Ergebnis bestätigt. Er erhielt 94,2% der Stimmen der insgesamt 55 Delegierten.

„Die SPD Mittelsachsen ist im Bund, im Land und in Mittelsachsens Kommunen stark aufgestellt. Die Bürgermeisterwahlen vor einem Jahr waren ein wichtiger Erfolg und zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Die Stimmung und der Zusammenhalt stimmen. Ich freue mich, dass ich die SPD auch in den kommenden zwei Jahren führen darf und bedanke mich für das Vertrauen“, kommentiert der alte und neue Kreisvorsitzende Henning Homann sein gutes Ergebnis.

Veröffentlicht von SPD Mittelsachsen am 05.06.2016

 

Wahlen Dulig und Homann gratulieren Krüger und Röthling zur Wahl

Der SPD-Landesvorsitzende Martin Dulig und der SPD-Vorsitzenden Mittelsachsens Henning Homann erklären zu den zweiten Wahlgängen der Bürgermeisterwahlen in Mittelsachsen:

„Ich gratuliere Sven Krüger von Herzen zum Wahlsieg in Freiberg. Mit Sven Krüger hat Freiberg einen erfahrenen und zuverlässigen SPD-Politiker zum Oberbürgermeister gewählt. Als langjähriger Finanz- und Verwaltungsbürgermeister kennt er die Herausforderungen der Stadt genau und weiß, was die Menschen in Freiberg bewegt. Für ihn wird auch weiterhin das Miteinander in der Stadt im Vordergrund stehen“, so Dulig.

Der Vorsitzende der SPD-Mittelsachsen, Henning Homann, ergänzt: „Herzlichen Glückwunsch Sven Krüger und der Freiberger SPD. Es ist gut, dass die Kreisstadt einen erfahrenen und kompetenten Oberbürgermeister bekommt.

Veröffentlicht von SPD Mittelsachsen am 21.06.2015

 

Wahlen Sven Krüger ist der Kandidat für die Wahl zum Freiberger Oberbürgermeister

Die Freiberger SPD hat auf ihrer heutigen Mitgliederversammlung den Kandidaten für die Wahl zum Oberbürgermeister der Stadt Freiberg im Juni 2015 nominiert.

Wie von Vielen bereits erwartet, wurde der jetzige Bürgermeister für Verwaltung und Finanzen, Sven Krüger, einstimmig von den Mitgliedern gewählt.

Mit ihm haben wir einen Kandidaten gefunden, dessen bisherige Leistungen die Gewähr bieten, daß Freiberg seine positive Entwicklung fortsetzt und damit für seine Bewohner und auch seine Gäste noch interessanter, liebens- und lebenswerter wird.

In seiner bisherigen Tätigkeit konnte er unter Beweis stellen, daß er die durch Dr. Arnd Böttcher begonnene Tradition der SPD-Finanzbürgermeister in einer Art und Weise fortsetzt, die Freiberg an die Spitze der Städte mit den geringsten Schulden brachte.

Trotz der Einnahmeeinbrüche in den letzten Jahren war, bis auf das Ausnahmejahr 2012, stets ein ausgeglichener Haushalt garantiert.

Sein Engagement für die Förderung und den Ausbau bei Kita’s und Schulen ist sicher bereits allen Freibergern ein Begriff.

Wir hoffen und wünschen, daß er in seiner zukünftigen Tätigkeit als OB unserer Heimatstadt dieses Engagement auf alle Bereiche ausdehnen kann und sind uns dabei der Unterstützung der Mehrheit der Freiberger sicher.

 

SPD Freiberg

Veröffentlicht am 30.10.2014

 

 

 


Die SPD Freiberg am Neckar in Baden-Wüttenberg

 

Counter

Besucher:1074766
Heute:17
Online:1